Recaro Child Safety stellt Geschäftsbetrieb Ende Juli 2018 ein

Herausforderndes Marktumfeld und fortdauernde Verlustsituation machen Entscheidung unumgänglich.

Die Recaro Child Safety GmbH & Co. KG, Hersteller hochwertiger Kindersitze und Kinderwagen, wird den Geschäftsbetrieb zum 31. Juli 2018 einstellen. Diese Entscheidung traf die Muttergesellschaft Recaro Holding GmbH im Einvernehmen mit dem Beirat der Recaro Group. Bis zur Schließung läuft der Geschäftsbetrieb ohne Einschränkungen weiter, Aufträge werden normal abgearbeitet. Die Schließung erfolgt in den folgenden Schritten: Einstellung des regulären Geschäftsbetriebs zum 31. Juli 2018, Verkauf von Kindersitzen und Kinderwagen bis zum 31. Dezember 2018, Bereitstellung von Kunden-Services inklusive Gewährleistung bis zum
31. Dezember 2019.

Grund für den Schließungsbeschluss ist eine anhaltend negative Umsatz- und Ertragsentwicklung der Gesellschaft, die sich seit Jahresbeginn noch einmal verschärft hat. Im Vorjahr eingeleitete, umfangreiche Maßnahmen zur Kostensenkung, zur besseren Positionierung in dem wettbewerbsintensiven Markt und zur Entwicklung neuer Produkte konnten zwar umgesetzt werden, reichen jedoch nicht aus, um die negative Geschäftsentwicklung zu kompensieren.

Von der Schließungsentscheidung sind circa 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Recaro Child Safety weltweit betroffen. Davon entfallen 117 Personen auf den Standort Marktleugast. Im Rahmen der geordneten Schließung wird es Angebote geben, die den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Übergang in ein neues Arbeitsverhältnis erleichtern sollen. So wurde mit Unterstützung der Recaro Holding eine Transfergesellschaft gegründet.

Ralf Kindermann, Geschäftsführer von Recaro Child Safety: „Die Entscheidung ist bitter, aber aufgrund der anhaltenden Verlustsituation unumgänglich. Wir werden alles tun, damit die Betriebseinstellung fair und geordnet verlaufen wird und haben in dieser Hinsicht die volle Unterstützung der Recaro Holding. Zugleich sind wir natürlich offen für Gespräche mit Investoren, die möglicherweise Interesse an Teilen des Betriebs haben.“

 

Recaro Child Safety GmbH & Co. KG

Recaro Child Safety mit Sitz in Marktleugast und Stuttgart sowie Niederlassungen in Frankreich, Großbritannien, China und Japan verfügt über Importeure in mehr als 50 Ländern und ist eine selbstständig operierende Spartengesellschaft der Recaro Group. Zur Recaro Group gehören zudem die Recaro Holding mit Sitz in Stuttgart sowie die ebenfalls selbstständige Spartengesellschaft Recaro Aircraft Seating in Schwäbisch Hall. Der konsolidierte Gruppenumsatz belief sich 2017 auf 540 Millionen Euro. Die Gruppe beschäftigt weltweit mehr als 2.400 Mitarbeiter. Das Geschäft mit Automobilsitzen wird durch den Lizenznehmer Recaro Automotive Seating betrieben. Als aktuell sechsfacher Gewinner des German Design Awards zählt Recaro zu den erfolgreichsten Design-Marken in Deutschland.

Pressekontakt:

Patrick Gevelmann

Telefon: +49 711 7224-8211

Patrick.Gevelmann@recaro-cs.com

RECARO Child Safety GmbH & Co. KG
Jahnstraße 1
70597 Stuttgart
Deutschland
+49 (0) 711 72248-213
E-Mail